Details Dreams
Detailliert - Startseite

11. Türchen

 

 

 

 

 

 

11. Kapitel

 

Wie auf Knopfdruck verbeugten sich alle Wachen, als sie Don und mich erblickten.

 

''Eure Majestät'', ertönte die Stimme des Hauptmannes, ''Wir wurden in eine Falle gelockt!''

 

''Ihr alle? Unmöglich!'', donnerte Dons Stimme los.

 

Mir wurde ganz kalt, bei dem Zorn den diese Worte mit sich brachten.

 

''Alles Verräter!'', knurrte Don und als ich meine Hand auf seine Schulter legte, schauten mich im ersten Moment violette Augen an, die einen starken Blauton enthielten. Als würden sie vor Zorn gefrieren.

 

Doch dann wandelten sie sich in ein rötliches violett, als er bemerkte, dass ich es war, den er ansah.

 

''Wir sollten ihnen zuhören. Glaube mir, lügen bringt bei mir nichts'', meinte ich und nickte dem Hauptmann zu.

 

''Sprich!'', sagte ich mit einer Festigkeit in der Stimme, die selbst mich beeindruckte, ''Was ist geschehen?''

 

Erstaunen schlich sich auf das Gesicht des Hauptmannes und auch die anderen Wachen schienen erst jetzt zu realisieren, welchen Rang ich mittlerweile hatte.

 

Erneut verbeugten sich alle Wachen und ich spürte eine ungeahnte Macht in mir aufsteigen. So fühlte es sich also an zu herrschen.

 

''Eure Majestät, eure Majestäten... Wir wurden in eine Falle gelockt. Der erste Trupp, den ich angeführt hatte, hat aus dem Verließ Eindringlinge vernommen. Nachdem ich dem zweiten Trupp Bescheid gegeben hatte, sind wir hierher und haben die Eindringlinge erledigt...

 

doch dann...'', erzählte der Hauptmann und ich konnte Dons Anspannung fühlen.

 

Meine Haare, die ohnehin hochempfindlich auf ihn reagieren, stellten sich auf und ich bekam eine Gänsehaut.

 

''Was ist dann passiert? Nun rede schon!'', kam es von Don.

 

''Wir konnten das Verließ nicht mehr verlassen und es war, als wäre eine Barriere da gewesen, die wir nicht überwinden konnten. Noch nicht einmal Telepathie war möglich'', rechtfertigte sich der Hauptmann.

 

''Denkst du, das war dieser Goliath?'', flüsterte ich Don zu.

 

''Nein, er hatte seine ganze Kraft für uns gebraucht. Da muss noch ein Dämon gewesen sein. Einer mit großen Mentalen Fähigkeiten'', erwiderte Don leise.

 

Währenddessen erzählten uns die anderen Wachen genau das Selbe. Nur der letzte Trupp hätte den Wächter des Schlosses und den König Bescheid geben müssen und da war der Fehler. Die Wache, dessen Aufgabe genau das war, war verschwunden.